Spieglein, Spieglein…

Angeregt durch eine Diskussion in einem Fotoforum über ein Bild von mir, welches gespiegelt vielleicht besser wirken würde,
poste ich meine Gedanken auch hier noch einmal zu dem Thema:

Um dieses Bild ging es:

Winterlandschaft IV

Winterlandschaft IV

Und hier die gespiegelte Variante:

Winterlandschaft IV - gespiegelt

Winterlandschaft IV – gespiegelt

Mein Kommentar dazu:

Gespiegelt wirkt es meiner Meinung nach nicht, weil es dann genau nicht unserer Sehgewohnheit entspricht.
Der Blick wandert von Links nach Rechts durch das Bild, weil wir das vom Lesen her so gewohnt sind.
Und zusätzlich in Richtung der hellsten Stelle. In diesem Fall immer von der hellsten Stelle zum Baum und wieder zurück.
Die Blickführung bleibt geschlossen im Bild.
Gespiegelt wird der Blick durch die helle Stelle rechts aus dem Bild katapultiert.

Passend dazu habe ich hier ein Bild, welches ich bewusst nach diesen Gesichtspunkten gespiegelt habe.
In der Portrait-Fotografie ist das Spiegeln ja ein No-Go, Wie ist es in der Landschaftsfotografie? Ich denke, man kann es machen, wenn das Motiv es erfordert.

Winterlandschaft II

Winterlandschaft II

Winterlandschaft II - Originalblickrichtung

Winterlandschaft II – Originalblickrichtung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s