November Blues – Day two

Draußen ist Nebel und mir ist Kalt. Kommt selten genug vor. Vielleicht liegt es auch an meiner chronischen Müdigkeit. Der Nager in mir bereitet sich wohl langsam auf den Winterschlaf vor.

Was gibt es Neues?

Gestern einen neuen Griechen getestet. Es war nicht der schlechteste Grieche, bei dem ich war. Das nicht. Durchschnitt. Recht das, um 14 Euro für einen Grillteller mit Massen an Fleisch zu rechtfertigen? Ich denke, nein. Warum müssen Griechen eigentlich immer so fleischlastig sein. Und warum schmeckt es bei allen Gleich? Es gibt eine gefühlte halbe Million Zubereitungsarten für Labskaus. Und wenn man es einen Bayern zubereiten lässt, vermutlich eine halbe Million und eine… und Griechen? Chinesen? Kocken die alle mit der gleichen Gewürzmischung? Also jetzt nicht die Griechen und ddie Chinesen, aber die Chinesen untereinander? Ich verstehe nicht, warum das Essen so austauschbar sein muss. Einer wie der Andere. Das ist Qualität. Dann noch abgefüllt und originalverkorkst von… aber ich schweife ab… zu einem meiner Lieblings… Komiker… wäre mir jetzt fast über die Lippen gekommen, aber damit würde ich dem großartigen Loriot stark Unrecht tun.

Dafür gab es im Anschluss noch einen Kaffe mit Kuchen in einem anderen Lokal. Irgendwie musste der Abend doch zu retten sein. Der Kaffee war ok. Der Kuchen? Worst cake ever. TK-Mist, lieblos aufgetaut, mehlig, staubig, muffig. Bääääh. Das wars dann mit der Gemütlichkeit.

Was gab es noch? Ein Rezepttipp für Veganer: veganes Mettbrot. Na dann…

Advertisements

2 Gedanken zu „November Blues – Day two

  1. candyshop60

    🙂 He Mann!… Lass Dich bloß nicht so hängen… Aber müde bin ich auch jeden Tag ein wenig mehr. Woher das kommt frage ich mich… gehe immer früher zu Bett und krieg voll den Rappel wenn dieser doofe Wecker um 4.30 Uhr klingelt…Echt ätzend. Wohl denen, die diesen Sch… wecker aus ihrem Leben verbannen können… oder dürfen…
    Was die Griechen angeht… Jo. Da stimme ich Dir zu, bei den Chinesen und Jugoslawen und was da sonst noch rumköchelt an ausländischem Nahrungsverwertern ebenso.
    Du hast recht, es schmeckt überall gleich. Wobei ich sagen muss – es ist aber bei allen ein Unterschied WIE dieser Einheitsbrei serviert wird. Und ich habe meine Chinesin gefunden… ich gehe sehr gern zu ihr, Stefan und Kathi übrigens auch – und sei es nur wegen der wundervollen Aussicht, die man zusätzlich noch genießen kann. Mittlerweile haben wir sogar schon eine richtig „innige“ Beziehung aufgebaut… Nun ja… Ansonsten haben wir schon vor einigen Jahren die Deutsche Küche (wieder)entdeckt. Und wahre Perlen von Gaststätten und Restaurants gefunden. Ganz in der Nähe von Fahrdorf das „Epinart“ besonders vor allen anderen zu erwähnen. Hochpreisig aber völlig zu Recht. ICH habe noch nirgends so gut gegessen wie dort.
    Womit ich eigentlich sagen wollte: Gutes hat nun mal seinen Preis.
    Ist der Fleischberg beim Griechen gut? Will sagen, weißt Du wo der Berg her kommt? Ich möchte es gar nicht wissen… 🙂 Und was das angeht, da bin ich dann auch wieder in der Zwickmühle bei meiner Lieblingschinesin – ich weiß zumindest wo die Enten her kommen… und eigentlich müsste ich den Laden allein deshalb schon meiden…
    Tja… was tun…

    Gefällt mir

    Antwort
    1. blacktowerpics Autor

      Also, wenn mein Wecker um 4.30 klingeln würde, dann WÜSSTE ich wenigstens, wovon ich Müde bin. Meiner klingelt eher um 6.30, was noch human ist. Trotzdem Müde. Ich verstehe es auch nicht Vielleicht finde ich ja noch die Lösung.
      Was das kulinarische angeht, es gibt auch Ausnahmen. Nur zu selten. Vieles ist leider Einheitsbrei, eingedeutscht und austauschbar, totgekocht und lieblos zubereitet. Nährstoffe fehlanzeige. Aber es sind auch kleine Perlen dabei, auch bei den Chinesen oder, was ich gerne mag, bei den Thailändern.
      Tja und was deine Enten angeht, vielleicht die Enten meiden 🙂
      Ist immer eine Gewissensfrage…

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s