Photo for Life – Masterclass II

Ich habe vor ein paar Tagen einen Link gepostet:

Photo for Life – Masterclass

Die Serie besteht aus 5 Teilen und ich habe es nun endlich geschafft, alle Teile zu sehen und zu verdauen. Von Verstehen reden wir mal lieber nicht.

In bester GNTM-Manier werden 6 Kanditaten, die aus Hunderten von Einsendungen ausgewählt wurden, vorgestellt, beschnuppert, zerrissen und anschließend wieder zusammengesetzt. Im Gegensatz zu GNTM blieb aber nur ein Teilnehmer auf der Strecke. Und das Gezicke hielt sich in Grenzen.

Ob es den Teilnehmern geholfen hat, vom „großen Meister“ gecoacht zu werden, kann ich nicht beurteilen, diese Antwort blieb die Serie dem Zuschauer schuldig. Sicherlich ist es für die eigene Weiterentwicklung hilfreich, Aufgaben zu bewältigen und ein qualifiziertes Feedback zu bekommen, das qualifizierte Feedback hilt sich aber leider in für den Zuseher eher unsichtbaren Grenzen.

Fotografie ist für mich eine Mischung aus Kunst und Handwerk.
Es wurde ein wenig Handwerk vermittelt ohne den Zuschauer zuviel zu zeigen. Dafür sind dann vermutlich kostenpflichtige Workshops da.

Aber lässt sich Kunst oder Kunstverständnis in ein paar Stunden vermitteln? Ist es nicht etwas, was überwiegend von „innenheraus“ aus dem Künstler selbst kommt? Es lässt sich bestimmt in gewissen Grenzen erlernen oder weiterentwickeln, ob dazu 5 Tage reichen, wage ich zu bezweifen.

Am Ende blieben für die Teilnehmer ein paar versönliche Wort vom „großen Meister“  und ein gewisses Gefühl der Zeitvernichtung für den Zuseher. Denn Nährwert hatte diese Unterhaltungsshow leider nicht.

Ich nehme mir aber dennoch drei Dinge mit auf den Weg:

Wie hätte ich als Teilnehmer reagiert, welche Ergebnisse hätte ich in den einzelnen Challenges abgeliefert? Die Idee der einzelnen Aufgaben nehme ich in 2016 nochmal auf.

Hab mehr Vertrauen zu deiner Arbeit, zu deinen Werken, zu deinen Bildern.

und natürlich:

Wie hätte der Stilpirat das Ganze ablaufen lassen? Ich denke, er hätte der Idee, seine Masterclass-Veranstaltungen von einem TV-Sender begleiten zu lassen, eine klare Absage erteilt. Aus gutem Grund…

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s