Milky Way

Gestern Abend saß ich wieder in Norgaardholz am Strand und richtete meine Kamera gen Himmel. Es war nach 22 Uhr, der Himmel war Mondlos, aber leider nicht ganz Wolkenfrei.
Aber es war deutlich dunkler als bei meinem ersten Besuch vor einer Woche an der gleichen Stelle.

Michael Moeller

Hier einige Hinweise zur Entstehung der Bilder:

Zutaten:
Sternenklare Nacht mit möglichst wenig Licht am Himmel (Lichtverschmutzung)
Kamera mit Crop-Faktor 1.6 (Canon 7D Mk 2)
Objektiv Tokina 11-16/ 2.8
Fernauslöser
Stativ, möglichst stabil
RAW

Brennweite 11 mm/ 25 Sekunden/ ISO 3200/ Blende 2.8

Je offenblendiger sich das Objektiv einstellen lässt, umso besser. Bei dem verwendeten Weitwinkel beträgt die Offenblende 2.8. Ab einer Belichtungszeit von ca. 25-30 Sekunden fangen die Sterne durch die Erddrehung an, Spuren zu hinterlassen.
Man rechnet überschlagsmäßig: 500/ Brennweite = max. Belichtungszeit
Bei mir wären das: 500/ 11 mm/ Cropfaktor 1,6 = 28 sec.
Die 25 Sekunden geben eine kleine Reserve und ich empfinde die Zeit schon als Grenzwertig, länger dürfte ich nicht Belichten.
Blende und maximale Belichtungszeit stehen damit fest. Bleibt noch die Lichtempfindlichkeit, um die Milchstraße auf den Sensor zu bannen.
Die ist mit 3200 für mich an der Kamera maximal vertretbar gewählt. 1600 gibt leider zu wenig Zeichnung.
Wichtig ist auch noch die Aufnahme in Rohdatenformat, weil es deutlich mehr Bildinformationen enthält, als eine JPEG-Datei.

Ein Fernauslöser ist zur Verbesserung der Bildqualität hilfreich, enenso die Spiegelvorauslösung (sagen zumindest die Profis). Den Bildstabilisator am Objektiv sollte man bei Verwendung eines Statives immer ausstellen.
Was immer hilft, ist eine Kamera mit geringem Rauschverhalten bei höhreren ISO-Werten und ein Vollformatsensor.

Den Rest holt man über die RAW-Entwicklung aus dem Bild raus. Hier das Original zum Vergleich:

Michael Moeller

Kontrast, Lichter, Tiefen, Klarkeit, Farbtemperatur, Dynamik, das sind die wichtigsten Parameter zur Optimierung.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Milky Way

  1. Pingback: Milky Way II | black tower pictures

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s