Zenit Helios 44M-4 MC

Eines der Standardobjektive der Zenit-Kameras aus der alten UdSSR.
Es handelt sich um den Nachbau des Carl Zeiss Biotar 2/58.

Das Objektiv verfügt bei Offenblende über den sogenannten Swirl-Effekt, wie er von den Petzval-Objektiven her bekannt ist.

Michael MoellerMichael Moeller

Noch ein wenig Techno-Babbel für die Details:
Anschluss: M42
Brennweite: 58 mm
Blende: 2,0 – 16
Lamellen: 6
Preset-Blende: nein
Automatik: ja
Linsen: 6 Linsen in 4 Gruppen
Gewicht: 300 g
Minimale Fokusdistanz: 50 cm
Filterdurchmesser: 52 mm
Hersteller: KMZ, MMZ, Jupiter
Baujahre: 1958 – 1991 (Gesamtbauzeit über alle Helios-Typen)
Die Aufnahmen wurden mit dem Zenit Helios 44-2 2/58 gemacht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s