Two glasses

Seit ein paar Tagen beschäftigt mich die Produktfotografie, um meine alten Kameras etwas besser in Szene zu setzen.

Parallel war es auch Thema in der Fotogruppe Schafflund in den letzten Wochen. Im Studio konnten wir dann mal ein etwas anderes, „professionelleres“ Lichtsetup zur Fotografie von Glas kennenlernen.

So eine Weinflasche abzubilden, hat dann doch seine Tücken. Eigentlich ist das auch nicht mein Thema, schon gar nicht mein Motiv, ich möchtes es aber trotzdem zeigen, denn…

weinflasche

… zwischen den beiden Bildern liegt:

  • eine Umwandlung des Weißabgleich in der Nachbearbeitung … nein, es sind zwei Aufnahmen.
  • ein geändeter Weißabgleich  in der Kamera … mitnichten, beides wurde mit der Einstellung „Blitz“ aufgenommen.
  • Ein anderer Bildstil in der Kamerainternen JPG-Verarbeitung… nö, auch nicht.
  • Ein anderes Objektiv? Bingo, genau darum liebe ich das Altglas.
    Links das Voigtländer Color-Ultron 1.8/50, Rechts das Asahi Takumar 1.4/50!

Jetzt ärgere ich mich doch ein wenig, dass ich mein Canon-Objektiv zum Vergleich nicht dabei hatte.
Und das ich meist mit dem automatischen Weißabgleich fotografiere, da werden solche Feinheiten des Objektivs dann weggemogelt.

Memo an mich:

  • raus aus dem Weißabgleich-Automatik-Modi der Kamera
  • Wiederholung  der Testreihe mit anderen Objektiven
Advertisements

4 Gedanken zu „Two glasses

      1. Fredi

        Gut, der graue Hintergrund macht natürlich Farbuancen sehr gut sichtbar. Ich hätte eher gedacht, dass verschiedene kameras farbabweichungen machen und nicht auch noch die Objektive. Deine aufnahmen zeigen, dass sogar bei jedem objektiv ein Weissabgleich gemacht werden sollte.
        Ich habe bis jetzt bei der aufnahme immer automatischer Weissabgleich und bei der Raw entwicklung ein profil und eine lichtart ausgewählt. Dabei die farbtemperatur noch etwas meinem geschmack angepasst.

        Gefällt 1 Person

      2. blacktowerpics Autor

        Das Takumar ist vermutlich extrem ind er Abweichung, wenn es exakt sein muss, hilft die Graukarte.
        Ich habe bisher auch meist den automatischen Weißabgleich genommen, muss das zumindest bei diesem Objektiv mal überdenken.
        Oder das Objektiv dann ganz gezielt für bestimmte Aufnahmen einsetzen.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s