US-Car-Treffen Handewitt Part II

Nach einer (hoffentlich kurzen) kreativen Pause möchte ich wieder durchstarten. Heute gibt es den zweiten Teil vom US-Car-Treffen in Handewitt.
Fotografiert wurde (fast) stilecht Analgog, diesmal mit der Leica Mini II, einer kleinen Point-and-shoot-Kamera, die wunderbar mit dem Kodak Tri-X 400 harmonieren soll.

Und? Was soll ich sagen? Ich bin begeistert, die Bilder sind knackig mit einem schönen Korn und das für meinen ersten Tri-X 400 ever. Ich mag den Bildlook des Filmes jedenfalls sehr. Leider schränkt das Objektiv etwas ein, aber ich denke, das kommt dann auch mit der Zeit.

Kodak Tri-X 400 + Leica Mini II - 10Michael MoellerKodak Tri-X 400 + Leica Mini II - 14Michael Moeller

Entwickelt wurde in Kodak D76 1+1, 20 °C, 11 Minuten.

Advertisements

5 Gedanken zu „US-Car-Treffen Handewitt Part II

    1. blacktowerpics Autor

      Ich muss mich da erst rantasten. Höhere Temperaturen bewirken kürzere Entwicklungszeiten, demnach habe ich deutlich zu kurz entwickelt. Hängt natürlich auch von der Verdünnung ab, die man einsetzt, die muss ich noch nachtragen (hatte den Entwickler 1+1 verwendet.
      Unter filmdev.org findest du jede Menge Rezepte zu dem Thema.
      Ich werde auf jeden Fall auch mal mit deinen Parametern testen.

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. blacktowerpics Autor

        Die ISO erkennt die Kamera automatisch, da kann ich leider nicht manipulieren.
        Mit der Spiegelreflex sieht das natürlich anders aus.
        Mit der Suchfunktion geht das ganz gut, sich die passenden Beispiele rauszusuchen.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s