Industriedesign Flensburg

Bewaffnet mit einem Weitwinkel an der 7D und meiner Minolta X-700 zog ich mit Nils los, um ein wenig von dem industriellen Charme an Flensburgs Industriehafen einzufangen, so lange es noch möglich ist. Die Tätigkeiten am Hafen sind nahezu, wenn nicht sogar gänzlich, zum Erliegen gekommen und es gibt bereits Pläne zur Nutzung der Silos als Hotel oder Büro-Komplex.

 

Michael MoellerMichael MoellerMichael Moeller

Die Bilder aud der Minolta kommen (hoffentlich) etwas später, wenn der Film voll ist. „Hoffentlich“, weil ich nicht weiß, wie der Film bei Langzeitbelichtungen bezüglich des Schwarzschildeffektes reagiert. Filmkorn reagiert bei schwachem Lichteinfall anders als digitale Sensoren, ab theroretischen Belichtungszeiten von einer Sekunde muss die reale Belichtungszeit deutlich verlängert werden. So werden aus einer Sekunde zwei Sekunden und aus 10 Sekunden vielleicht dreizig bis vierzig Sekunden, weil der Anstieg nicht linear ist. Spannend…

Advertisements

4 Gedanken zu „Industriedesign Flensburg

  1. Seh-N-Sucht

    Schön – vor allem der Silo (?) mit dem Lichtstern und den Lichtflecken 😉 Ich mag ja sowas – andere halten es für Bild-/Objektivfehler ;-).

    Digitale Kameras haben glaube ich auch so etwas wie Schwarzschildeffekt. Zumindest ist mir das bei ND-Aufnahmen aufgefallen. Wenn man über 3 Minuten hinaus geht, dann muss man gegenüber der normalen ND-Rechnung nochmals was dazu rechnen, damit das Bild nicht zu dunkel wird. Woran das genau liegt, konnte mir bisher aber auch niemand erklären.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. blacktowerpics Autor

      Nee, die Flares sollten so, sie machen das Bild ja quasi zu einem Unikat.
      Dass die ganze Rechnerei bei den ND-Filtern nicht linear ist, habe ich auch schon gemerkt. Auf die Angaben der Hersteller verlasse ich mich da schon nicht mehr, die sind mehr ein Richtwert. Das kann aber natürlich auch an den Sensoren liegen, Letztendlich fangen sie Photonen ein und zählen sie, wandeln sie dabei in Strom um. Wenn der erzeugte Strom zu gering ist, bringt es die Kamera durcheinander.

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. Seh-N-Sucht

        Vielleicht können sie auch mit zunehmender Aufnahme nicht mehr so schnell aufnehmen – bis zu einer gewissen Zeit klappt das mit ND ja – nur ab einer gewissen Zeit kippt es dann. Nun denn – wir wissen ja Bescheid 😉

        Einen schönen 2. Advent!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.