Archiv der Kategorie: Langzeitbelichtung

Laaaaaangzeitbelichtungen – Bilder aus Dosen

Laaaaaangzeitbelichtungen – Bilder aus Dosen

Jetzt weiß ich, warum ich Analog fotografiere: um an die Dosen zu kommen.

Nee, Ernstahaft. Bei der letzten Analogkneipe kam die Idee des Baus einer Lochkamera auf, und dieses Projekt, die Solargrafie, passt in diese Kategorie, auch wenn es einen komplett anderen Ansatz verfolgt. Die Ergebnisse gefallen mir jedenfalls.

21.06. Hmmm, sind ja nich ein paar Tage hin. Dosen habe ich, muss mir nur noch Papier beschaffen und ein paar schöne Orte ausfindig machen…

Advertisements

I am back…

Hinter mir liegen zwei Wochen Urlaub in Portugal. Es war eine kleine Rundreise von Faro über Tavira, Lagos und Sintra bis nach Lissabon. Es war Anstrengend und Schön zugleich. Die Zeit ist viel zu schnell vergangen, viele Eindrucke müssen nach und nach über das Reisetagebuch und die Bilder aufgearbeitet werden.

Jetzt sind wenigstens die Bilder gesichert, die Einbindung in Lightroom ist erfolgt, die Bilder sind ausgerichtet und die ersten wirklich unbrauchbaren gelöscht.

Michael Moeller

Das Herz der Algarve

Weiter geht es zum Wikingermarkt an der Turmhügelburg in Lütjenburg, zwei Tage abtauchen in eine andere, eine gänzlich andere Welt. Dann ist der Urlaub leider auch wieder vorbei.

Ein Reisebericht folgt.

Der Geist der Wikinger

Über Ostern war auf dem Gelände des Wikingermuseums in Haithabu wieder der Wikingermarkt. Leider bin ich aufgrund des Wetters kaum zum Fotografieren gekommen.
Ein paar Mal konnte ich dennoch los, dann meist vor und nach der Marktöffnungszeiten für Langzeitbelichtungen. Das Bild zeigt den rekonstruierten Landungssteg, wie es in der Wikingerzeit um die 20 Stück in Haithabu gegeben hat.

Der Geist der Wikinger

Bei den „Geistern“ handelt es sich um zwei kleine Wikingermädchen beim Ostereiersuchen.