Schlagwort-Archive: Fotografie

LEICA mini II

Letztes Wochenende erreicht mich ein kleiner Nachzügler aus dem Familiennachlass, eine LEICA mini II:

Michael Moeller

Eigentlich ist es ein Leica Elmar 1.35/35, welches von Minolta mit einer praktischen Schutzhülle für den Film und das Objektiv umbastelt wurde. Dazu etwas Elektronik, ein kleiner Blitz, das wars.

Die Batterie musste bestellt werden, ist aber heute eingetroffen. Ein Film ist noch drin, keine Ahnung von wann der ist oder wie viele Bilder davon schon verschossen wurden. Ich werde ihn noch durchbelichten und dann Platz für den Kodak Tri-X 400 machen.
Bin gespannt…

 

Skyline FL

Wie versprochen kommt heute das Ergebnis meines Pano-Shootings von Flensburg.
Das schöne Wetter ausnutzen und ein Pano mit altem Glas anfertigen. Eigentlich nichts besonderes. Zumindest nicht mit Altglas. Es funktioniert genauso wie bei modernen Linsen, vielleicht sogar besser, weil der AF nicht zickt. Heute sollte es mal in eine andere Richtung gehen. Nicht ordentlich, nicht akkurat, nicht wirklichkeitsgetreu, sondern… anders.

Was bietet sich da an?
Die Squeezerlens.
Gutes russisches Glas, ein Volna-3 2.8/80-Umbau.

Michael Moeller

Die Ladezeit kann etwas länger sein, das Bild ist etwas Größer als die Bilder, die ich normalerweise einstelle. Die Tiff-Datei hat auch ca. 300 MP und wiegt 1,6 Gb.

Was man benötigt, ist Zeit. Das Bearbeiten dauert doch schon etwas Länger und das Fotografieren erfordert etwas Vorausplanung, um die Bildelemente, die man hervorheben möchte, scharf abzubilden und den Rest eher unscharf zu lassen… Zeit, die ich mir bei diesem ersten Versuch noch nicht ausreichen genommen habe.

 

Analog-Kneipe, Teil 2

Die zweite Analogkneipe von Tilman Köneke findet nun am 22.4. um 18:00 in Flensburg im Tremmerupweg statt.

Es wird wieder Diskussionen über analoge Fotografie, Altglas und hoffentlich auch die Möglichkeit, den einen oder anderen Schwarz-Weiß-Film zu entwickeln, geben.

Wer sich für das Thema Interessiert, ist herzlich eingeladen, vorbeizukommen.

Produktfotografie

Das Motto des letzten Treffens der Fotogruppe Schafflund war „Produktfotografie“.

Zur Anwendung kam ein Lichtzelt sowie mein derzeitiger am häufigsten verwendeter Aufbau.

Michael Moeller

Lichtzelt – ohne Blitz

Ich gebe zu, das Lichtzelt ohne Blitz oder zumindest eine vernünftige Dauer-Beleuchtung zu nutzen, macht wenig Sinn.
Für Produktfotos, die man üblicherweise für Verkäufe in der Bucht einsetzt, liefert sie tolle, fast schattenfreie, kontrastarme und flache Bilder ohne rechte Struktur im Motiv.
Wenn man sich Mühe gibt, klappt es sogar mit dem Weißabgleich…

Oder mann nimmt einen Aufsteckblitz, ein Blatt Papier, einen Bogen schwarzen Fotokarton und eine Styroporplatte… Kostenpunkt ohne Blitz ’n Euro…

Michael Moeller

Billig-Lösung mit Aufsteckblitz