Schlagwort-Archive: Ostsee

Solitude

Michael Moeller

Aufgenommen an der Eckernförder Bucht.

Advertisements

Ecktown with a Squeeze

Vor ein paar Tagen ergab sich ein kleiner Rundgang am Hafen von Eckernförde entlang. Mit von der Partie waren Reinhard, Birgit, Manuela, Micha und Marina und meine Frau Mona.

Reinhard überließ mir seine Flekto-Squeezerlens. Auslöser für mein Interesse an der Linse war ein modernes Wohnhaus, welches sich an der Promenade an der Hafenspitze befindet, da mir mein Volna mit seinen 80 mm Brennweite an meiner Crop-Kamera für einige Sachen etwas zu lang war.

Es war einfach nur schön, mit diesem Objektiv durch die Stadt zu laufen und mit ganz anderen Blickwinkeln zu sehen. Und Manuela zog im Gegenzug mit meinem Volna durch die Lande.

Michael MoellerMichael MoellerMichael Moeller

Ich liebe die knackigen Kontraste und Farben.
Positiver Nebeneffekt: die Nachbearbeitung lässt sich auf ein Minimum reduzieren.

Michael MoellerMichael MoellerMichael Moeller

Und natürlich darf das rote Bänkchen nicht fehlen…

Michael MoellerMichael MoellerMichael Moeller

Durch einen Teil der Innenstadt ging es dann zurück.

Michael MoellerMichael MoellerMichael MoellerMichael Moeller

Ich freue mich auf den nächsten Streifzug mit den „Wabbellinsen“ und den Foto-Kollegen. Und der Wunsch nach dem vollen Format wird immer stärker…

ICY II

Heute habe ich mir mal wieder die Finger abgefroren.
Das Autothermometer zeigte -0,5 Grad. Gefühlt durch den immerwährenden, schneidenden Wind eher -30…
Dänemark halt.
Der Anleger befindet sich gegenüber von der legendärsten Hot-Dog-Bude in ganz Dänemark, Annies Kiosk, in Sonderhav bei Kollund.

Michael Moeller

Eigentlich wollte ich drei Objektive testen, leider ist es dann mangels beweglicher Finger nur bei einem geblieben.
Wann wird es endlich eine Outdoor-Kamera mit Auslöserheizung geben…

Bei der Bearbeitung habe ich dann ein Wenig mit den Bildschnitten gespielt… und irgendwie gefiel mir das 16:9-Format bei diesem Bild am Besten, gefolgt von 2:3.
Hier die anderen Formate im Vergleich:

Ebbe

Da möchte man seine Graufilter ausführen, um sich im Thema der Langzeitbelichtung weiter auszutoben, da versagt das Motiv.
Es wird von nahezu glatten Wasserflächen, fluffig umspülten Ständern des Steges und einem sanften Hintergrund geträumt und dann das: Ebbe.

Mein Vordergrund  ist im Eimer, das Bild ist mir, zumindest, für das, was mir vorgeschwebt hat, zu unruhig und unaufgeräumt.

Die ersten Bearbeitungen waren deshalb auch eher unmotiviert und düster.

Michael Moeller

24 mm, Blende 13, 30 sec., ISO 100

 

Nach ein paar Tagen Ruhe (und abreagieren 😉 ) wurde Stimmung etwas sanfter:

Michael Moeller

24 mm, Blende 16, 141 sec., ISO 100